Herzlich willkommen! Your WineDiscovery...

Vinothek "La Part des Anges" - Die Leichtigkeit des Weins!


 

 

Vinothek „Selección“ – Etabliert in Bruchsal!
Bitte achten Sie unsere zusätzlichen Öffnungszeiten vor Weihnachten!
Geplante Degustationen:
- Whiskytastings am 23.1. & 20.2.2015
Zunächst sind die Classic Malts Thema am 23. Jänner (55,- €).
Noch spannender wird dann der 23. Februar. An diesem Abend widmen wir uns aus-führlich der Region Speyside und ihren Besonderheiten (58,- €).
Wie immer mit sieben bis acht Single Malts, Häppchen und würziger Gerstenkaltschale zum Abschluss! Start der, vom historisch bewandetem Michael Seidt durchgeführten Degustation, ist dann immer um 19.30 Uhr.
- Die anvisierte Weinprobe ist leider bereits wieder ausgebucht.
 
Öffnungszeiten Selección: Mi. 15 - 19 Uhr, Fr. 12 - 19 Uhr und Sa. 10 bis 16 Uhr sowie immer vor Feiertagen.
Vom 8.12. bis 30.12. täglich geöffnet. Mo. - Do. 15 - 19 Uhr. Mo. 22., Di. 23.12. von 12 - 19 Uhr. Am 24. & 31.12. 10 - 13 Uhr!
 
Wie in der Vinothek haben wir auch in der Selección eine Preisgarantie auf alle Produkte im Umkreis von 100 km (Sonderaktionen ausgenommen)!
 


*** Wir sind erneut ausgezeichnet ***

Das Magazin DER FEINSCHMECKER hat uns als eine der besten Adressen für den Weinkauf in Deutschland ausgezeichnet (Ausgabe # 06/2012)

 



Trilogie vom „Wein des Jahres“!
Nicht selten hege ich Zweifel, ob sich jedes Jahr ein Wein findet, der mich so begeistert oder auch verblüfft (wie der Sanzo Verdejo Frizzante für 4,50 € im letzten Jahr), dass er diese Auszeichnung auch verdient. Rosé und Tinto fand ich bereits auf meiner Radreise durchs fröstelnde, halb überschwemmte Nordspanien, den Weißen hab‘ ich einer Fehllieferung zu verdanken. Schande über mein Haupt, aber dieser lecker-intensive Tropfen wäre mir wohl durch die Lappen gegangen, hätte Christian Nett nicht versehentlich den Avantgarde anstatt dem Tradition über den Rhein geschippert und mich so zu einer Überprüfung der Tauglichkeit jener falsch angelieferten „Ware“ genötigt. Es seih ihm verziehen.
 
Grauburgunder „Avantgarde“, 2012, B-R & Nett, Pfalz, 10,- € statt 13,95 €
Kraftvoll und doch fein balancierter Grauburgunder, der im Barrique vergoren wurde und dessen feine Holznoten hervorragend mit der Rebsortentypischen Würze harmonieren. „Feines Goldgelb mit bernsteinfarbenen Reflexen. Elegant mit einer blumigen Fruchtstruktur im Spiel mit Aprikosen-Pfirsichfrucht und einer Nuance gereifter Ananas präsentiert sich der Burgunder im Bukett. Der Geschmack zeigt eine angenehme, weiche Fruchtsüße mit viel Körperfülle und anmutigem Nachdruck im Abgang.“ Boden: Sandiger Löss-Lehm. Ausbau: Teilweise Vergärung und Ausbau im 500 l-Holzfass und Barrique sowie in kleinen Edelstahltanks. Alkohol: 14,16 % vol.; Rest-zucker 6,7 g/l; Gesamtsäure 5,7 g/l; Trinktemperatur 10° - 12° C; Lagerfähigkeit 2018
 
„Rosado“ Prieto Picudo, 2012, Bodega Pardevalles, S – Leon, 5,95 € Einführungspreis
In Spanien 2013 inzwischen unter den Top 3, von mir bereits vorher auf meiner Nordspa-nien Radtour entdeckt. Zugegeben, es war viel Glück dabei. Spannend auch, weil die Prieto Picudo ein komplett anderes Geschmacksbild abgibt als das Meer an Einheitsrosés.
„Duftig transparent und delikat würzig bereits in der Nase. Im Trunk eine leicht kräuterige Herbe & Frische von Salbei und Minze, gefolgt von einer schmeichelnden Frucht die mich an Maul- und Brombeeren erinnert, sehr komplex und dicht und trotzdem lebendig, voller Tatendrang. Ein Wein den man für sich erforschen und entdecken muss. Auch im Abgang kompromisslos eigenständig, ein Rosé der Superlative!“
 
“Reserva” Edicion Limitada, 2007, Bodega Fernandez de Arcaya, S - Navarra, 11,95 € (Kiste 66,- €)
Auf 2740 Flaschen limitiert und in diesem Jahrhundert erst zum dritten Mal erzeugte Kostbarkeit eines kleinen, aber unglaublich engagierten Winzers, der hier zeigt, dass man keinen großen Namen braucht um einen solchen Wein abzufüllen! Ein reiner Cabernet Sauvignon aus alten Parzellen und extrem niedrigen Erträgen, zweimal für je 12 Monate in komplett neuen französischen Edelbarriques gelagert und danach nochmal drei Jahre Ruhe auf der Flasche. Diesen Prachtprotz können Sie in jeder Bordeaux Grand Cru Blindprobe als Pirat ins Rennen schicken (bereits geschehen…) und sich danach über sein schier unfassbares Preis- Genussverhältnis freuen. Zumal er nicht allein mit Muskeln und großen Tönen vordergründig beeindrucken will, sondern bereits jetzt Tiefe und Subtilität erkennen lässt.
„Imponierend bereits seine tiefdunkle, fast schwarze Farbe mit einem dezenten braunen Reifeton. Dicht und mit enormer Tiefe begeistert der Bordeauxschreck im Bukett mit orientalischen Gewürzen (Anklänge von Nelken, Zimt, Kardamon) und fein eingewobenem Zedernholz. Saftige Kirschfrucht, überreifer Holunder, schwarze Johannisbeeren und ein Hauch Lakritze im Mund ummantelt von einer erstaunlich reifen Gerbstofftextur bereiten dann auf den langen und doch elegant-unaufdringlichen Abgang vor. Groß!“
Hat mir persönlich den Glauben und die Hoffnung am Cabernet Sauvignon erhalten, nachdem ich in den letzten Jahren viel industriell erzeugten oder überteuerten Cabernet verkostet hatte.
 
12 Flaschen „Trilogie vom „Wein des Jahres“!“ für 105,- € frei Haus (jew. 4 x GB, Arcaya, Pardevalles, inkl. P & V)
 
*Die ...statt... Preise sind inkl. 8,- P & V. Natürlich würden diese Kosten bei Abholung in
der Vinothek nicht anfallen (aber auch nicht bei Abholung abgezogen).

 

Unser Angebot umfaßt Artikel aus den Themenbereichen


...direkt weiter zu unseren Artikeln oder zu unseren Aktionsangeboten